Interessant und amüsant

Norwegen_CoverVon mir verfasste Rezension (Amazon) zu Julia Fellinger: Im Slalom durch den Sittenparcours des hohen Nordens (Reihe Fettnäpfchenführer Norwegen, Gebundene Ausgabe)
Als ein Bekannter in dem Norwegen-Fettnäpfchenführer blätterte, sagte er: „Was, ein ganzes Buch? Kann man denn in Norwegen so viel falsch machen?“
Nachdem ich dieses Buch gelesen habe, muss ich antworten: „Ja, man kann.“
Die Autorin lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Norwegen, daher ist sie kompetent genug, die Verhaltensweisen der Norweger, auch aus eigenem Erleben heraus, zu beschreiben. Sie hat diese in eine Geschichte eingearbeitet, die ihr glaubwürdig gelungen ist. Stefan Derek, ein Versicherungsdetektiv, tritt bei seiner Suche nach einem verschwundenen Gemälde in Norwegen, immer wieder in ein Fettnäpfchen, da er deutsch denkt und sich auch so benimmt. Leider ist er nicht so gut auf seinen Norwegenaufenthalt vorbereitet, wie es die Leser dieses Buches sein werden. Seine Erlebnisse sind humorvoll und in einem guten Stil geschrieben. Fußnoten geben Hintergrundinformationen, um den Fluss der Geschichte nicht zu stören. Gut finde ich, dass die Autorin in die Dialoge Sätze in norwegischer Sprache einwebt (mit Übersetzung) und damit eine gewisse ausländische Atmosphäre heraufbeschwört. 
 
Amazon, Bücherfan, 20.08.2013, fünf Sterne
Advertisements

Rezensionen zu meinem eBook „Schlürfen ist erwünscht: Peinlichkeiten in Japan“

Schlürfen ist erwünschtIch freue ich, dass nach längerer Pause mein eBook auch wieder auf Amazon erscheint. Den Grund dazu konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen.

Hier folgt eine Sammlung von Rezensionen zu diesem Buch:
 
Schürfen ist erwünscht? Wirklich? Wirklich! Da freuen sich aber die Kinder. Und manche Erwachsene auch. In Japan ist Vieles anders, und daher besonders interessant. Aber recht leicht kann man in eine peinliche Situation geraten, wenn man z.B. in falschen Pantoffeln das Wohnzimmer betritt. Oder wenn man nicht versteht, was verschiedene Knöpfe auf einem High-Tech-WC bedeuten.
In Japan war ich noch nie und weiß nicht, ob ich jemals in dieses Land reisen werde. Doch auch für mich war das Buch eine spannende und interessante Lektüre. Nie hätte ich gedacht, dass es so viele Kleinigkeiten gibt, die in einem fremden Land zu beachten wären. Nun ja, wenn man in einem Hotel absteigt, dann bekommt man dieses Gefühl wohl auch nicht. Daher ist die beste Art zu reisen – sich bei Privat einzuquartieren. Dann ist man mittendrin. Peinlichkeiten hin oder her – aber so macht der Aufenthalt einen besonderen Spaß.
Gerne gelesen, geschmunzelt und mich immer wieder gewundert.

Vier Sterne – weil ich mir mehr Struktur gewünscht hätte: z.B. alle Toiletten, Bad- und Duscherlebnisse – in nacheinander folgenden Kapiteln. Und weil ich ein bisschen sauer bin – ich würde gerne noch mehr davon haben und noch über Hundert weitere Peinlichkeiten und Wunderlichkeiten lesen. Also bitte – die Leserin möchte gerne eine Fortsetzung!Eine empfehlenswerte Lektüre für alle, die sich für fremde Länder und Bräuche interessieren. –  von Marina Millioti 

Brigitte Voß hat sich zu einem Insider entwickelt und zeigt uns die Fettnäpfchen auf, in die der unbedarfte Japan-Tourist treten könnte – wenn er dieses Büchlein nicht gelesen hätte. Schon gewöhnungsbedürftig sind dem Mitteleuropäer einzelne Sitten und Gebräuche im fernen Japan, aber die freundlichen Japaner drücken offenbar gerne mal ein Auge zu, wenn der ahnungslose Tourist sich „daneben benimmt“.
Jede lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Und der ist gemacht, wenn man Brigittes Buch liest. Weiter so! – von lesefreak „PTA“

Einfach nur herrlich da ich seit einem halben Jahr ein richtiger Manga freak bin interessierte ich mich auch fuer das Land. Die Autorin macht einem klar was einen fuer Sitten es in Japan erwarten. Fuer alle Japan Fans ein Muss. Ich beneide die Autorin dass sie fuer eiige Wochen nach Japan kommen konnted. Neiiiiiid. Arrrgh.Der boese Neeeiiiid.Einfach oshiii das heisst cool auf japanisch. Ciao – von Beate

auf Bookrix  findet ihr noch mehr Rezensionen.

Hier ist auch meine Facebookseite zu diesem eBook.
 
 
 

Schlürfen ist erwünscht: Peinlichkeiten in Japan

Dieses Buch liegt mir besonders am Herzen. Ich habe es mit großer Freude geschrieben und damit am Wettbewerb von Bookrix „Reise in eine fremde Welt“ teilgenommen.  Das eBook hat den 6. Platz belegt. Bei einer Teilnehmerzahl von etwa 90 Titeln ist das gar nicht mal schlecht.  Außerdem ist es mein erstes veröffentlichtes Buch.

Schlürfen ist erwünscht   Schlürfen ist erwünscht: Peinlichkeiten in Japan

Das eBook ist erhältlich bei AmazonBeam-eBooks.deKobobooks.de,  ebook.deSony Reader StoreThalia.de (auch .ch, .at),  bol.de,  iTunes und in anderen Onlineshops.

Klappentext

Wer sich mit dem Gedanken trägt, nach Japan zu reisen, sollte sich mit Kultur und Mentalität der Bewohner befassen.

(mehr …)