* * * * * * * * * * * „Genau!“ * * * * * * * * * * *

Kennt ihr das auch? Ob in den öffentlichen Medien oder im direkten Gespräch mit den lieben Mitmenschen – überall trifft man die sogenannten „Genau-Sager“ an. Das ist eine regelrechte Seuche, die mich allmählich nervt. Beobachtet es mal: Ihr sagt irgendwas, und bekommt zur Bestätigung ein „Genau“ zu hören. Das ist an sich nicht schlimm. Doch wenn sich in einem beispielsweise  5-Minuten-Gespräch dieses „Genau“ 15mal wiederholt, so zeugt das doch von einer gewissen Einfallslosigkeit.  Ich muss gestehen, es rutscht mir auch schon über die Lippen, da man es so oft hört. Offensichtlich ist keiner immun dagegen. 

Konzentriert mal eure Sinne auf dieses „Genau“. Vielleicht nervt es euch dann auch? 

Das würde mich freuen. Dann stünde ich mit dieser Meinung nicht mehr allein da.

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. peter arnold

     /  08.11.2015

    hallo,
    dieser artikel über die „genau-sager“ stammt vom 02.11.2013 !
    aber heute (november 2015) scheint dieser „genau“ virus noch weit
    verbreiteter zu sein !!! ob beim arzt, im supermarkt, im tv , in radio …
    überall …..wie krank ist das denn ????
    ich denke manchmal : bin ich der einzige, dem das auffällt…????

    Antwort
    • Ich freue mich, endlich einen Zuspruch erhalten zu haben. Ich bin nicht mehr allein auf dieser „genau“en Welt.
      Danke, dem netten Kommentator!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

  • Germanwings 4U9525: SEELENRISSE

    28.07.2016, Mittwoch – Reise nach Le Vernet (3)

    Wir haben einen vollen Tag in Le Vernet vor uns, ohne dass wir Stunden für das Pendeln vom Hotel in Aix-en-Provence in die Berge und zurück abziehen müssen. Die Dame des Hauses drückt uns das für den Tag vorbereitete Picknickpaket in die Hände. Die Speisen befinden sich in unterschiedlichen Behältern in einer dazugehörigen Umhängetasche. Wir […]

  • Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

  • Follow Ms Brigitte on WordPress.com
%d Bloggern gefällt das: